Senioren Mannschaften 2019

Die Gruppen sind in der Zwischenzeit bekannt und sind unter Herren-65 bzw. Herren-70 einsehbar!

Festlegung der Senioren Mannschaften 2019. Am 21.11. hatten sich die Senioren im Clubheim getroffen, um festzulegen, welche Mannschaften im Jahr 2019 spielen. Dies war notwendig, weil die Mannschaften bis zum 30. November 2018 beim WTB gemeldet sein müssen. Dabei wirkten die neuen Mitglieder zum 1. Mal im Mittwochtreff mit. Für das zahlreiche Erscheinen ein herzliches danke an alle.

Ursprünglich war die Idee, zwei Mannschaften der Herren-65 zu melden. Eine Analyse der Altersstruktur hat ergeben: 5 Personen gehören zu den Herren-65, 25 Personen sind den Herren-70 zuzuordnen. Verschiedene Kriterien galt es zu beachten:

  1. Die Aufstellung wird nach dem LK-Prinzip, Lt. WTB-Richtlinien vorgenommen. LK17 / LK20 / LK21 / 3 x LK22 / der Rest LK23, daran kann nicht gerüttelt werden!!
  2. Bei 2 Mannschaften Herren-65, können die Plätze 1 – 4 nur in der 1. Mannschaft spielen, nie in der 2. Mannschaft. Ab Rangliste 5 kann frei gewählt werden.
  3. Eine Mannschaft-70 bringt in der Aufstellung eine wesentlich bessere Variabilität in beiden Altersstufen. Warum – dies wird nachstehend erklärt.
  4. Es wurden die Teilnehmer einzeln abgefragt, in welcher Mannschaft der Einzelne bevorzugt spielen möchte. Überlegungen für die Entscheidung waren u. a.:
    1. Die Spielstärke bei den Herren-70 ist z. T. viel stärker
    2. Es sind weitere Fahrstrecken zurück zu legen.
    3. Hier wurde auf die Daten von 2018 verwiesen und die Gruppen aufgezeigt:
      1. Gruppe 092:  Langenau (hinter Neu-Ulm, steigt auf??) / Eschach / Meckenbeuren-Kehlen / Ulm / Weingarten
      2. Gruppe 093:  Langenargen / BC-Hünerfeld / Kressbronn / Laiz / Burgrieden (bei Laupheim)
      3. So weit sind diese Mannschaften auch nicht weg, es ist absolut überschau- und fahrbarbar.
      4. In der Zwischenzeit können die Gruppen für 2019 bei den Herren-65 bzw. Herren-70 aktuelle abgefragt werden.
    4. Wir werden bei den Herren-65 alle Spieler der Herren-70-Mannschaft als Ersatzspieler melden.
    5. Bei den Herren-70 werden alle Spieler der Herren-65 die bereits 70 Jahre erreicht haben, als Ersatzspieler gemeldet.
    6. Die Regelung des „Festspielen“ ist immer gegeben, d. h. wenn ein Spieler als Ersatzspieler 3-mal in der anderen Mannschaft gespielt hat, ist er fest gespielt und darf nicht mehr in der ursprünglich gemeldeten Mannschaft spielen. Im Rahmen der generellen Aufstellung kann man noch überlegen, wie exakt die Aufstellung aussehen soll. Da haben wir bis zur namentlichen Meldung noch Zeit, die bis zum 14.03.2019 erfolgen muss.
    7. Mit eine Überlegung ist, dass diese Variante den Mannschaftsführern eine bessere Flexibilität bei der Aufstellung der Mannschaften ermöglicht.
    8. Ein Hinweis sei an dieser Stelle zu diesem Thema noch erlaubt. Wichtig ist die Balance zwischen dem Leistungsprinzip und dem allgemeinen Spielbetrieb. Es sind mehr Spieler gemeldet, wie Plätze bei den Mannschaften vorhanden sind. Durch Krankheit, Urlaub, etc. werden Plätze frei, aber es soll ein Spieler nicht nur „Notnagel“ sein, sondern ein wichtiges Mitglied der Mannschaft. Da liegt auch viel Verantwortung bei den zukünftigen Mannschaftsführern. Wir sollten nicht vergessen, dass wir in der untersten Klasse spielen und immer eher am Ende der Tabelle zu finden waren. Bei einem Aufstieg wird bereits signalisiert, diesen abzulehnen.

Es war super wie harmonisch die Veranstaltung abgelaufen ist. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und alle waren der Meinung eine gute Lösung gefunden gefunden zu haben. Auf zu neuen Ufern im Jahr 2019!